Energetische Sanierung


Die Beratung zur sparsamen und rationellen Energieverwendung in Wohngebäuden ist eine wichtige Hilfe für alle Haus- und Wohnungseigentümer, die bereit sind, für Energieeinsparung und Umweltschutz Geld insbesondere in Wärmedämmung, den Austausch ihrer Heizungsanlagen und in Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien zu investieren.


Drei Viertel ihres Energieverbrauchs wenden Haushalte für Heizzwecke auf. Viel Energie ließe sich sparen, wenn die Gebäude besser wärmegedämmt und mit effizienten Heizsystemen ausgestattet wären. Hier setzt das Förderprogramm "Vor-Ort-Beratung" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) an: Energeiberater und Energieberaterinnen aus der Architektenschaft beraten als Experten Immobilienbesitzer, welche energetischen Modernisierungsmaßnahmen sinnvoll und wirtschaftlich sind.

Weitere Informationen zum Förderprogramm haben das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie sowie das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle auf ihren jeweiligen Internet-Seiten veröffentlicht:

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie: 

Broschüre "Was und wie sanieren?

Broschüre 'Vor-Ort-Beratung' für Wohngebäude"

Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle: www.bafa.de


Energetische Sanierung gemäß Wikipädia: https://de.wikipedia.org/wiki/Energetische_Sanierung

Differenzdruck-Wessverfahren (Blower-Door-Test) Definition gemäß Wikipädia: https://de.wikipedia.org/wiki/Differenzdruck-Messverfahren

U-Wert Rechner z.B. für gesetzlich vorgeschriebene Mindestwerte bei Eingriffen einer Altbauhülle wie Fassade, Dach, Decke o.ä: https://www.u-wert.net/u-wert-rechner/?